GV 2017 - Silvia Betschart ist neue Obfrau des FC Littau „13er-Clubs"

bk. Es war eine echte Überraschung! FC Littau-Finanzchefin Silvia Betschart wurde unter grossem Applaus an der 33. Generalversammlung der Gönnervereinigung „FC Littau 13er-Club" im Gasthaus Thorenberg zur zweiten Obfrau gewählt.

Der abtretende Obmann Markus „Kusi" Baumann krönte mit dieser Nominierung sein vielseitiges und kurzweiliges Obmann-„Jahr" 2017 mit einem echten Coup. Somit stehen dem „13-er Club" im Jahre 2018 zwei Frauen vor; Kassierin und erste Obfrau Marianne Wüst freute sich sichtlich mit. René Baumann unterstützt die beiden Frauen ein weiteres Jahr als Aktuar, wie auch Revisor Ferdy Degen.

Der 13-er Club mit seinen 49 Mitgliedern – neu mit Seppi Huber, Roland Odermatt und Sacha Gisler -ist eine sehr aktive Abteilung der Gönnervereinigung des FC Littau. Seit Jahren unterstützt der 13-er Club die Juniorenabteilung und die erste Mannschaft mit finanziellen Beiträgen.

Es war der 13. September 1984 – an diesem Datum fand die Gründungsversammlung statt. Der damalige Protokollführer Paul Niederberger belegte mit dem Gründungsprotokoll den eigentlichen Beginn des Wirkens des 13-er Clubs. Erster „Coach" war damals Heinz Manetsch.

Die an der GV anwesenden 26 Mitglieder bedankten sich beim letztjährigen Obmann Kusi Baumann für die interessanten Anlässe wie den „Drei-Königs-Apéro" bei Don Carlos, den traditionellen Besuch des Theaters Littau-Reussbühl und den historischen Ausflug auf den Zytturm der Luzerner Museggmauer.

An der GV orientierte zudem Vereinspräsident Beat Krieger über wichtige Vereins-Projekte der Zukunft. Erfreut vermeldete er zudem das Engagement von Juan Carlos Gonzàles von „Don Carlos Restaurant Pizzeria" im Zentrum Ruopigen als neuer Kleeblatt-Hauptsponsor ab Mitte 2018.

Download
2017 11 17 FC Littau 13er-Club GV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 186.5 KB

GV 2016 - Kusi Baumann ist neuer Obmann beim „13er-Club FC Littau"!

bk. An der 31. Generalversammlung am 20. Oktober 2016 im Gasthaus Thorenberg in Littau wählte die Vereinsversammlung des 13-er Clubs FC Littau das Ehrenmitglied und 13er-Club Mitglied Markus „Kusi" Baumann zum Obmann 2017. Er wird in seiner einjährigen Amtszeit unterstützt von Kassierin Marianne Wüst und Aktuar René Baumann.

 

Der 13-er Club mit seinen 47 Mitgliedern ist eine sehr aktive Abteilung der Gönnervereinigung des FC Littau. Seit Jahren unterstützt der 13-er Club die Juniorenabteilung mit finanziellen Beiträgen. Es war der 13. September 1984 – an diesem Datum fand die Gründungsversammlung statt. Der damalige Protokollführer Paul Niederberger belegte mit dem Gründungsprotokoll den eigentlichen Beginn des Wirkens des 13-er Clubs.

 

Die an der GV 2016 anwesenden 21 Mitglieder bedankten sich beim letztjährigen Obmann Joss Schneider für die interessanten Anlässe wie den „Neujahrs-Apéro", den traditionellen Besuch des Theaters Littau-Reussbühl und die gelungenen Ausflüge zum „Seleger Moor" und zu „Kunst und Kultur im Landessender Beromünster". FC Littau-Präsident Beat Krieger dankte dem 13-er Club für die jahrelange und treue Unterstützung. Er informierte auch über die Aktivitäten zum Jubiläumsjahr „60 Jahre FC Littau 2017".


FC Littau 13er-Club zu Besuch im KKLB

bk. Es war ein genialer und humorvoller Anlass an diesem Sonntagmorgen, 25. September 2016 im KKLB in Beromünster. Joss Schneider, der aktuelle Obmann des 13er-Clubs FC Littau, lud zum Abschluss seines Obmann-Jahres die Mitglieder zu „Kunst und Kultur im Landessender Beromünster" ein. Seit dem Aufbau im Jahre 2011 ist das KKLB bereits jetzt eines der grössten und erfolgreichsten Kunst- und Kulturprojekte der Schweiz.

Die 25 Besucher des 13er-Clubs waren am Schluss der rund 2-stündigen Privat-Besichtigung und Führung hell begeistert. WETZ – der Leiter des Gesamtkunstwerkes KKLB – führte selber durch die Räumlichkeiten im ehemaligen Landessender Beromünster. Mit seiner humorvollen und blumigen Art brachte er uns Besuchern die verschiedenen Kunstobjekte von Künstlern aus dem In- und Ausland in bemerkenswerter Form nahe. Zum Schluss genossen die Besucher ein feines Mittagessen in den alten, historischen Räumlichkeiten des alten Sendesaales des Radiosenders Beromünster.

 

FC Littau-Präsident Beat Krieger überreichte an diesem Anlass auch die Ehrenurkunde an Marianne Wüst als neues Freimitglied des FC Littau.

 

Herzlichen Dank an Joss Schneider für die interessanten Anlässe in seinem Obmann-Jahr, welches mit der Generalversammlung im Oktober 2016 zu Ende geht.

Download
2016 09 25 FC Littau 13er Club KKLB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.6 KB

Geschichte

Der Startschuss zu diesem zweiten Standbein der Gönnervereinigung fiel am 13. Juni 1984 – die 1. Mannschaft des FC Littau hatte soeben den Aufstieg in die 1. Liga geschafft und an diesem Aufstiegsfest lancierte Heinz Manetsch die Idee des 13er-Clubs. Am 13. September 1984 begann um 20.13 Uhr im Clubhaus die Gründungsversammlung. 13 Mitglieder gründeten den 13er-Club FC Littau, um die finanzielle Unterstützung des Vereins zu festigen. 

Der damalige Protokollführer Paul Niederberger belegte im Gründungsprotokoll den eigentlichen Beginn. Ers-ter Obmann für ein Amtsjahr wurde 1984 Heinz Manetsch,  der 13er-Club mit seinen 48 Mitgliedern ist bis heute eine sehr aktive Unterabteilung der Gönnervereinigung FC Littau geblieben. Seit Jahren werden die Juniorenabteilung und die 1. Mannschaft mit finanziellen Beiträgen unterstützt. Zudem trifft man sich immer wieder auch zu kulturellen Veranstaltungen. (Beat Kireger)

 


Club 13

Der FC Littau wurde bekanntlich am 11.Februar 1957 gegründet. So feierten wir im Jahre 2007 das Jubiläumsjahr „50 Jahre FC Littau“ Der grosse Höhepunkt waren sicherlich die Einweihung des neuen Kunstrasenfeldes und die Erstellung der Flutlichtanlage auf dem Hauptfeld. Mit gegen 700 Mitgliedern ist der FC Littau der grösste Verein in Littau. Dies wollen wir auch im Jahre 2010 sein, wenn LITTAU ein neuer Stadtteil von Luzern sein wird. Gegenwärtig werden von den Juniorentrainern ca. 280 Jugendliche betreut. Der FC Littau will auch in Zukunft eine aktive Rolle in der Jugendsportförderung einnehmen. Dazu braucht es nebst aktiven Trainern auch finanzielle Unterstützung. Am 13. Juni 1978 wurde die Gönnervereinigung gegründet. Mit der Unterabteilung „Club 13“ leisten wir einen wichtigen Beitrag an die Juniorenbewegung und unterstützen die Belangen des Hauptvereins. Der Betrag von Fr. 250.00 Mitgliedschaft „Club 13“ unterteilt sich Fr. 100.00 in die Gönnervereinigung Fr. 50.00 direkt als Unterstützung in die Juniorenabteilung Fr. 100.00 Beitrag für gesellschaftliche Anlässe im 13er Club Viele ehemalige FC Littau Fussballer dürfen wir in unseren Reihen zählen. Mit unserem Beitrag möchten wir die aufwendigen Arbeiten unserer Vereins- funktionäre unterstützen. Ich hoffe, ich habe dir den „Club 13“ „gluschtig“ gemacht und freue mich, wenn ich dich bald in den Reihen des „Club 13“ begrüssen darf. Gerne erwarte ich deine Anmeldung.

 

Mit sportlichen Grüssen

Obmann „Club 13“ FC Littau

Bucher Josef

 


Mitglieder

(stand 10.2015)

  • Apruzzese Pasquale
  • Bachmann Georg
  • Baumann Markus
  • Baumann René
  • Bernaschina Ernst
  • Betschart Silvia  
  • Binder Thomas
  • Binggeli Bruno
  • Blaser Christoph
  • Bucher Josef
  • Bühler Esther
  • Degen Ferdy
  • Erni Max
  • Fasnacht Günter
  • Furrer Johann
  • Fussen Martin
  • Geissbühler Walter
  • Gilli Stefan
  • Gottenkieny René 
  • Grimm Xaver  
  • Grüter Bruno
  • Häfliger Erwin
  • Heini René
  • Helfenstein Markus
  • Jenni-Bucher Hanspeter
  • Jöhri Bernhard
  • Kaulitz Lutz
  • Krieger Beat
  • Krummenacher Franz
  • Kurmann Werner
  • Lackner Ivo
  • Lötscher Daniel
  • Lustenberger Robert
  • Meier Rolf
  • Müller Kurt
  • Niederberger Paul
  • Ottiger Thomas
  • Pauger Markus
  • Pruzina Stanislav
  • Schärli Erwin
  • Schneider Joss
  • Steiner Paul
  • Stirnimann Reto
  • Weyermann Andy
  • Wüst Marianne
  • Wyss Theo
  • Zwimpfer Thomas